Dr. Michaela Bach

geboren in Neuwied am Rhein, lebt in Essen. Wäre es England, wäre „writer“ die Berufsbezeichnung der Filmwissenschaftlerin, (Drehbuch)Autorin, Dramatikerin, Übersetzerin und Dozentin. Geschrieben (und gemalt) wurde schon immer - der erste comicartige Brief im zarten Alter von vier Jahren -, veröffentlicht seit 1982. Zu den journalistischen Anfängen kommen ab 1992 Fernsehkrimis hinzu, ab 2000 folgt die (Kurz)Prosa. 2002 wird Vollmond für den Kurzkrimi-Glauser, 2005 die Kriminalnovelle Der Tod ist ein langer, trüber Fluss für den Debüt-Glauser nominiert. Seit dem erschienen zwei weitere Romane sowie eine große Zahl Kurzkrimis; drei Theaterstücke wurden uraufgeführt. Neben ihrer schriftstellerischen Arbeit und der Malerei unterrichtet sie Literaturwissenschaft an der Universität Essen-Duisburg, kreatives Schreiben an weiterführenden Schulen und gibt Weiterbildungskurse für professionelle Autoren.

https://mischabach.wordpress.com/ http://schreibarbeiterin.wordpress.com/

Produktbild
  • Alexander Pfeiffer
  • (Hrsg.)

Krimi Kommunale

Was entsteht, wenn sich die düsteren Phantasien von Krimiautoren auf die Rathäuser beziehen? Erschreckendes und Amüsantes ebenso wie Glaubhaftes und Unvorstellbares. Statt mit kommunalem Recht beschäftigt sich ein neuer Verlagstitel mit dem gemeinen Verbrechen.

2010
Kurzkrimis
182 Seiten, Softcover
ISBN 978-3-8293-0955-4
9,80 € inkl. Mwst. / versandkostenfrei
bei Bestellung über Onlineshop*
sofort lieferbar**
In den Warenkorb Detailansicht
© Privat