Handbuch Erschließung und Erschließungsbeitragsrecht

Das Handbuch Erschließung und Erschließungsbeitragsrecht behandelt eine für die Kommunalverwaltung wichtige Rechtsmaterie.

Das Handbuch hat sich zur Aufgabe gemacht, alle für das Thema relevanten Gesichtspunkte zu beschreiben, zu analysieren und Lösungen zu finden. Wichtige Punkte sind Begriffe wie Erschließung und Erschließungsbeitrag, Bindung an den Bebauungsplan (§ 125 BauGB), Straßenrechtliche Widmung, Beitragserhebungspflicht, Erschließungsbeitragssatzung (§§ 127 Abs. 1 u. 132 BauGB), Beitragsmaßstäbe, Beitragspflichtige Grundstücke (§ 133 Abs. 1 BauGB), Beitragsfestsetzung durch Beitragsbescheid, Rechtsschutz, Straßennachbar- und Anliegerrechte etc.

Die Herausgeber Ralf Bitterwolf, Rechtsanwalt und Referent beim Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz, Mainz, Claudia Drescher, Referentin beim Bayerischen Gemeindetag, München und Dr. Gerd Thielmann, Rechtsanwalt und Referent beim Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz, Mainz, sowie die Autoren Dr. Ulrich Becker, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Berlin, Andreas-Christian Büchel, Richter am Verwaltungsgericht, Fachgerichtszentrum Dresden sowie Matthias Simon, Dipl.sc.pol.Univ., LL.M., Referatsleiter und Verbandsjurist beim Bayerischen Gemeindetag, zeichnen sich durch ihre vielfachen Erfahrungen mit dem Erschließunsgbeitragsrecht aus.

Aus den Rezensionen

Den 27 Kapiteln des Handbuchs ist jeweils eine ausführliche Gliederung ihres Inhalts vorangestellt. Dadurch und mit Hilfe des Inhaltsverzeichnisses wird es dem Leser leicht gemacht, einzelne Themen aufzufinden. Damit dürfte sich das Werk nicht nur als praxisnahes Lehrbuch, sondern vor allem als ein gut zu handhabendes Nachschlagewerk erweisen.

(Dr. Deppe, langjähriger Vorsitzende der Erschließungsbeitragskammer am VG Potsdam, LKV Verwaltungsrechts-Zeitschrift, März 2021)



"Dieses Werk ist eine aktuelle Arbeitsgrundlage und großartige Unterstützung für den Benutzer. Der Kommentar erweist sich als wissenschaftlich ausgereift und durch eine bemerkenswerte Vollständigkeit als eine umfassende und verlässliche Informationsquelle auf hohem Niveau."

(KosDirekt.de, Februar 2021)

Zur Übersicht