Wissenstest - Polizeiliches Einsatzrecht

444 Fragen - 444 Antworten für Ausbildung, Prüfung und Praxis (Lübecker Medien)

Der „Wissenstest – Polizeiliches Einsatzrecht“ versetzt den Leser in die Lage, im Rahmen eines direkten Frage-Antwort-Dialogs seine Kenntnisse im polizeilichen Einsatzrecht auf einfache Art zu überprüfen sowie ggf. zu ergänzen oder zu vertiefen.

Neben reinen Wissensfragen gibt es auch viele fallorientierte Fragen, die sich unmittelbar auf polizeitypische Sachverhalte aus dem täglichen Dienst beziehen.

Die Schwerpunkte des Werkes liegen im Polizei-, Straf- und Strafprozessrecht, unter Einschluss des polizeilichen Zwangsrechts. Behandelt werden ferner Grundfragen aus dem Allgemeinen Verwaltungsrecht, dem Staats- und Verfassungsrecht und dem Bürgerlichen Recht. Und schließlich finden auch die gängigen polizeirelevanten Nebengebiete wie das Ausländerrecht, Ausweisrecht, Betäubungsmittelrecht, Luftsicherheitsrecht, Verkehrsrecht, Versammlungsrecht und Waffenrecht angemessene Berücksichtigung.
Wie die übrigen Werke der beiden Autoren ist auch der „Wissenstest“ in klarer, verständlicher und anschaulicher Sprache verfasst. Das Werk richtet sich in erster Linie an Polizisten, die sich in Aus- oder Fortbildung befinden. Besonders geeignet ist es zur Vorbereitung von schriftlichen und mündlichen Prüfungen jeder Art.

Prof. Dr. Anke Borsdorff und Regierungsdirektor Martin Kastner sind als Dozenten für polizeiliches Einsatzrecht an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung im Fachbereich Bundespolizei tätig. Beide Autoren verfügen über eine langjährige Lehrerfahrung. Zudem sind die Verfasser als Prüfungskommissionsvorsitzende im Rahmen der Laufbahnprüfung für den gehobenen Polizeivollzugsdienst mit dem Prüfungswesen im Bereich der Polizeiausbildung bestens vertraut. Sie konnten in der Vergangenheit mit ihren Werken bereits mehrfach in der Polizeiliteratur erfolgreich in Erscheinung treten.

Zur Übersicht